Am Morgen des 03.06.2021 rief eine Körperverletzung in der Trebuser Straße in Fürstenwalde die Polizei auf den Plan. Hier waren nach bisherigen Erkenntnissen zwei junge Männer im Alter von 28 und 24 Jahren aneinandergeraten. Dabei soll der 24-Jährige seinen 28-jährigen Kontrahenten mit der Faust in das Gesicht geschlagen haben, woraufhin sich das Opfer in seine Wohnung zurückzog. Das veranlasste den Angreifer den Versuch zu starten auch noch in die Wohnung einzudringen. Das wussten die eingetroffenen Beamten jedoch zu unterbinden.
Da der 24-Jährige dem erteilten Platzverweis nicht nachkommen wollte und zudem mit 3,97 Promille erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand, klickten die Handfesseln. Die Nacht verbrachte er in der Zelle des Polizeigewahrsams. Auch nach dem 28-Jährigen Geschädigten sahen die Beamten und fanden ihn unverletzt in seiner Wohnung. Auch er war mit 3,47 Promille betrunken. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.