Gegen 2 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei die auffällige Fahrweise eines VW fest. Dieser befuhr die Ortslage Briesen und konnte auf einem Grundstück gestoppt werden. Der 29-jährige Fahrzeugführer stand mit 1,87 Promille unter Einfluss von Alkohol und führte zudem betäubungsähnliche Substanzen bei sich.
Anzeige wurden gefertigt, der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.