Ein alkoholisierter Mann hat am Mittwochabend in Fürstenwalde einen Polizisten verletzt.
Die Polizisten wurden zunächst in die Gartenstraße gerufen, weil sich dort ein Mann Zugang zum Dachboden eines Wohnhauses verschafft hatte und sich offenbar zur Ruhe legen wollte. Die Beamten nahmen sich der Sache an und stellten fest, dass man es mit einem 22-Jährigen zu tun hatte, der sichtlich unter Alkoholeinfluss stand.

Mit 1,61 Promille festgenommen

Der junge Mann ging die Uniformierten tätlich an und trat dabei mit seinem Fuß gegen die Schläfe eines der Polizisten. Dieser musste daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Wütende hatte einen Atemalkoholwert von 1,61 Promille aufzuweisen. Er wurde vorläufig festgenommen und wird sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Hausfriedensbruches verantworten müssen.