Ein Zaun ist dieser Tage am Bahnhof Fürstenwalde-Süd aufgestellt worden. Passsanten fragen nach dem Zweck. Während der Betreiber der Bahnstrecke, die Niederbarnimer Eisenbahn, auf den Grundstückseigentümer verweist, bestätigt der Sprecher des Landratsamts, Mario Behnke, eine Vermutung: Obwohl er doch recht weit in der Stadt liegt, ist der jetzt aufgestellte Zaun Teil der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest.