2:4 nach den ersten Einzeln
Schon nach den Doppel lagen die Spreestädter hinten: Scheweleit/Stamm unterlagen den Landesbereichsmeistern Bernitz/Bath mit 1:3, Bloßé/Heider mussten sich Postler/Gohlke glatt in drei Sätzen geschlagen geben. Scheweleit sorgte mit einem 11:3 im fünften Durchgang gegen Nils Postler für den ersten Punkt, Gerald Stamm hingegen macht eine kleine Krise durch, fand gegen Johannes Bernitz einfach nicht ins Spiel (1:3). Tino Heider konnte dem erst 13-jährigen Louis Bath nur im ersten Satz Paroli bieten, brach dann aber ein (-13, -3, -6). Bloßé knackte das Abwehrbollwerk von Johannes Gohlke, siegte hauchdünn, aber verdient 12:10 im fünften. So hieß es nach der ersten Einzelrunde 4:2 für die Finower.
Scheweleit verkürzte im Spitzeneinzel gegen Bernitz nach 0:2-Rückstand, krönte seine Aufholjagd beim 12:10. Drei Niederlagen in Folge machten dann aber alle Hoffnungen der Domstädter zunichte. Noch einmal zeigte Scheweleit beim 3:0 über Bath sein ganzes Können, ehe Bloßé dem jungen Bernitz zum 3:0 und den Gastgebern zum letztlich klaren Mannschaftserfolg gratulieren musste.