Der 43-Jährige Alexander F. starb am 25. Juli völlig unerwartet in der Fürstenwalder Gartenstraße, sein Tod löste rege Anteilnahme und viel Betroffenheit aus. Jetzt haben Freunde von Alexander F. getan, was sie schon bald nach dem so schockierenden Tod ankündigten. Sie haben begonnen, Spenden zu sammeln.
„In unserem Herzen und der Mitte unsere Seele wird Alexander weiterhin unser treuer Begleiter sein. Teils 30 Jahre pflegte er seine Freundschaften. Und wir möchten diese Loyalität ehren und zumindest ein Stück zurückgeben, was Alexander die letzten Jahrzehnte für uns getan hat und für uns war. Ein Fels in der Brandung, ein immer lächelnder Schelm, ein großartiger Musiker und ein enger Freund“, schreiben seine Freunde auf der Spendenseite auf GoFundMe unter der Überschrift „Die letzte REise für Motzn“.
Der Diskjockey war weit über Fürstenwalde hinaus bekannt; unter anderem legte er auch beim Helene-Beach-Festival auf.
Das Echo ist überwältigend. Die Zielsumme war mit 8000 Euro angegeben. Am Montag (8. August) war sie längst übertroffen. 13.455 Euro standen zu Buche. Wie dem Spendenaufruf weiterhin zu entnehmen ist, wird für den 27. August eine Trauerfeier für Alexander F. in Steinhöfel geplant. Die Spendensammlung, heißt es in dem Aufruf, soll dazu dienen, Alexander F.s Familie zu unterstützen