Schon wieder ein Crash auf der Autobahn A12. In Fahrtrichtung Polen, zwischen den Anschlussstellen Friedersdorf und Storkow, hat es zwei Unfälle gegeben, ungefähr an der gleichen Stelle, sagt Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß. Allein in einem Fahrzeug gebe es vier verletzte Personen, sagte sie. Polizeibeamte haben den Unfall gegen 10.15 Uhr selbst entdeckt, ergänzte später ihr Kollege Stefan Möhwald.
In einem zweiten Fahrzeug wurden Fahrer und Beifahrer verletzt. Gegen 11.30 Uhr wurde nach Polizeiangaben gemeldet, dass der rechte Fahrstreifen der Autobahn Richtung Polen gesperrt ist. Gegen 12.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Abschleppwagen eingetroffen

Der ADAC-Staumelder meldete kurzzeitig einen Rückstau. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auslöser des Unfalls waren wohl Metallteile, die auf der Fahrbahn lagen, und einen Autofahrer zum Bremsen zwangen. Der Sachschaden wurde auf 6000 Euro geschätzt.