Das Auto einfach so auf der Straße stehen lassen, ohne abzuschließen – das macht man nicht unbedingt. Die Polizei ist am Sonntagabend (4. Dezemberg) in den Alten Postweg von Rauen, an die Ecke Ziegeleistraße gerufen worden, wo sich genau so ein Anblick bot. Offenkundig, so steht es im Polizeibericht, war der Skoda gegen einen Baum geprallt.
Dafür sprach nicht nur der Umstand, dass das Kfz nicht abgeschlossen worden war. Auch der Airbag hatte ausgelöst. Es sah alles danach aus, dass ein Fahrer mit dem Auto gegen einen Baum geprallt war und den Ort des Geschehens einfach verlassen hatte – Fahrerflucht.

Der Besitzer saß nachweislich nicht am Steuer

Der Sachschaden wurde auf 10.000 Euro geschätzt. Wie Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß ergänzend mitteilte, wurde der Wagen sichergestellt. Die Ermittlungen dazu, wer der Fahrer war, haben eines schon ergeben: Der Besitzer war nachweislich nicht mit dem Pkw unterwegs, teilt die Sprecherin mit. Jetzt werden die berechtigten Personen geprüft.