Die Fürstenwalder Feuerwehr war am Donnerstagabend gerade zum Unfallort auf der A12 nahe Fürstenwalde ausgerückt, da war nach Angaben der Autobahnpolizei alles schon wieder vorbei. Gegen 18.30 Uhr waren in Fahrtrichtung Berlin zwei Autos zusammengestoßen, wobei eines sich quer zur Fahrbahn drehte. Der Fahrer wurde durch den Aufprall leicht an der Schulter verletzt, konnte sein Fahrzeug aber noch an den Rand fahren. Der Unfallverursacher flüchtete laut Polizei von der Unfallstelle. Bereits 15 Minuten später befanden sich die Einsatzkräfte der Fürstenwalder Feuerwehr wieder auf dem Rückweg.