Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren sich die Männer entgegengekommen. Aus noch ungeklärter Ursache prallten sie dann frontal aufeinander. Während ein 74 Jahre alter Mann aufgrund seiner dabei erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, flüchtete der zweite Radfahrer zu Fuß in Richtung Spreewiesen. Sein Fahrrad ließ er am Unfallort zurück.
Bei ihm soll es sich um einen circa 40 bis 50 Jahre alten Mann handeln, der zum Unfallzeitpunkt mit einer grauen Jacke sowie einer Mütze bekleidet gewesen sei.
Das Rad ist sichergestellt und wird nun kriminaltechnisch untersucht. Ein Verfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht ist eingeleitet.