Ein 37-Jährige hat am Freitag, 16. Juli gegen 20.35, einen Unfall verursacht, um danach mit einem gestohlenen Auto zu fliehen.
Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, geriet der Mann zunächst auf der L36 nahe Steinhöfel mit seinem Auto in den Gegenverkehr. Dort prallte er gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, das daraufhin von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der 37-Jährige half der 26-jährigen Fahrerin noch aus dem Unfallwagen, bevor er vom Unfallort floh. Dafür forderte er von der Beifahrerin eines Ersthelfers, dass sie das Auto verlässt, um damit wegzufahren.

Mit gestohlenem Auto zum Vater seiner Ex

Mit dem gestohlenen Auto fuhr er dann zum Vater seiner ehemaligen Lebensgefährtin, um ihn zu beleidigen und zu bedrohen. Noch vor Eintreffen der Polizei war er jedoch wieder verschwunden. Die Polizei fand das gestohlene Fahrzeug auf einem Bauerngehöft in Steinhöfel, der 37-Jährige wurde in einem Gebäude gestellt und festgenommen. Da er aber Verletzungen durch den Unfall erlitten hatte, wurde er zunächst ins Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.