Normalerweise bezeichnet der Ausdruck „vom Laster gefallen“ ja Hehlerware. Doch dass das etwa 40 Tonnen schwere Teil, das in der Nacht zu Mittwoch gegen 23.30 Uhr in Fürstenwalde vom Laster fiel, jemand mitnimmt und weiterverkauft, war wohl nicht zu befürchten. Allerdings sorgte es für einige Verkehrsbehinderungen. Am Kreisverkehr Juri-Gagarin-Straße/B168 lag plötzlich ein Teil eines Windkraftanlagenturms.

20 Meter langes Turmbauteil

Wie d...