Seit 43 Jahren wohnen Marlen und Dieter Ebelt im Damaschkeweg in Briesen. 1979 sind sie hergezogen. „So lange quälen wir uns mit der Straße“, schildert Dieter Ebelt die Schwierigkeiten mit den Betonplatten. Der Enkel habe ihren Teil des Damaschkewegs liebevoll „Hoppelstraße“ genannt. Doch damit ist jetzt Schluss. Bürgermeister Jörg Bredow und Odervorlands Amtsdirektorin Marlen Rost haben den nun fertig ausgebauten 220 Meter langen A...