Wegen der Sichtung eines Wolfes ist eine Streifenwagen-Besatzung der Polizei am Montag auf die A12 ausgerückt. Gegen 13.30 Uhr hatte ein Autofahrer telefonisch gemeldet, dort einen Wolf gesichtet zu haben. Das Tier war demnach zwischen den Anschlussstellen Storkow und Friedersdorf, in Fahrtrichtung Berlin, unterwegs und hielt sich neben der Fahrbahn zwischen Leitplanke und Wildzaun auf.

Kein Wildunfall durch den Wolf

Als die Polizisten vor Ort eintrafen, sei das Tier aber bereits wieder verschwunden gewesen, teilte die Pressestelle der Polizeidirektion Ost in Frankfurt (Oder) auf Nachfrage mit. Zu einem Wildunfall war es nicht gekommen.