Am Montagmittag ist es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung B 168/Lindenstraße in Fürstenwalde gekommen. Laut Polizeiangaben stießen aus bisher ungeklärten Umständen zwei Pkw – ein Fiat und ein VW – zusammen. Beide Fahrer wurden vor Ort ärztlich behandelt, der VW-Fahrer zudem vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Während der Unfallaufnahme war die Straße laut Polizei halbseitig gesperrt, sei aber mittlerweile wieder befahrbar. Wie Polizeisprecherin Astrid Reinecke mitteilte, beläuft sich der geschätzte Schaden auf 15.000 Euro.