Wenn die Vorschulkinder aus der Kita Spatzennest in Reichenwalde von ihren Weihnachtswünschen erzählen, fällt bei den Mädchen ein Firmenname immer wieder: Playmobil. Anna-Isabella hätte gerne etwas aus der Serie „Spirit“, Mechthild einen Weihnachtsmarkt mit Rutsche, Emma das Krankenhaus sowie ein Auto mit Pferdeanhänger.
Bei den Jungs sind die Wünsche unterschiedlicher. Liam hätte gerne ein Auto, das sich in einen Dinosaurier verwandeln kann, Jannes eine Dampflok mit Anhänger, die echt qualmen kann. Willi hofft, dass ihm der Weihnachtsmann für seine Spielküche einen kleinen Ofen bringt. Bereits an die Schulzeit, die für die Kinder nächstes Jahr im August beginnt, denkt Elise. Zu Weihnachten soll es eine Schulmappe sein. „Pink mit silbernen Sternchen. So eine habe ich schon in einem Laden gesehen“, erzählt sie. Einen bescheidenen Wunsch äußert Helene: Ein Schwarzer-Peter-Spiel soll es sein.
Ihren Gruppenraum in der Kita haben die Vorschulkinder mit selbstgebastelten Weihnachtsbäumen aus Papier geschmückt. Und für ihre Eltern haben sie ein Geschenk vorbereitet.