Betroffen ist außerdem das Awo-Seniorenzentrum "Märkische Heide", in dem knapp 70 Menschen leben. Das hat das Amt Scharmützelsee am Mittwoch mitgeteilt. Die 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe russischer Herkunft sei bei Ausschachtungsarbeiten im Ortsteil Siedlung gefunden worden.
Um den Fundort wird ab 7.30 Uhr ein Sperrkreis mit einem Radius von 300 Metern eingerichtet. Gegen 14 Uhr soll die Entschärfung beendet sein. Betroffene können die Sperrzeit im wegen des Coronavirus eigentlich geschlossenen Haus des Gastes verbringen. Die Bewohner des Seniorenheimes werden in eine andere Einrichtung der Awo in Strausberg gebracht.
Von den Sperrungen betroffen sind auch die Bundesstraße 246, die Landesstraße von Wendisch Rietz in Richtung Behrensdorf und Ahrensdorf sowie die Regionalbahnlinie 36 in Richtung Beeskow und Storkow. Gleiches gilt für die Buslinien 405, 430 und 431.