Voll wie fast noch nie bei einem Bibliotheksabend war am Donnerstagabend das Saarow-Centrum. Etwa 60 Gäste wollten erleben, wie DDR-Nachrichtensprecher Klaus Feldmann aus Büchern von Hans Bentzien las - und, was der Überraschungsgast des Abends zu erzählen hatte.
Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase war erschienen, um dem früheren DDR-Kulturminister und Wendezeit-Fernsehfunk-Intendanten Bentzien nachträglich zum 85. Geburtstag zu gratulieren. Kohlhaase, mit Bentzien seit langem befreundet, würdigte in seiner Laudatio vor allem dessen Bescheidenheit. "Als du Minister warst, sah ich dich eines Tages an einer Tankstelle, wie du deinen Trabant betanktest. Nicht jeder Minister begnügte sich mit einem solchen Auto", erzählte er eine Anekdote aus den 1960er-Jahren. Die beiden waren lange Zeit Nachbarn in Reichenwalde, bis Bentzien aus Altersgründen nach Bad Saarow zog.