Laut Polizeisprecherin Ariane Feierbach wurde die Feuerwehr gegen 21 Uhr alarmiert. Menschen wurden nicht verletzt, und auch das angrenzende Wohnhaus sei nicht gefährdet gewesen. Die Scheune brannte jedoch komplett nieder.
Der hohe Sachschaden komme zustande, weil in dem 63 Quadratmeter großen Gebäude ein Traktor und ein Auto untergestellt waren. Zudem sei Holz in der Scheune gelagert worden.