In den vergangenen Tagen kam es in Fürstenberg zu zahlreichen Corona Infektionen, insbesondere in der Kita „Kleine Strolche“ und dem Hort der Fürstenberger Grundschule. Die Kita-Einrichtung ebenso wie der Hort bleiben deshalb vorerst bis 17. März geschlossen. Die Kitas in Blumenow und Bredereiche werden ab Montag, 15. März geöffnet und im Regelbetrieb arbeiten. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitagnachmittag mit.

Aktuelle Informationen auf der Homepage

Derzeit werden in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die weiteren Entscheidungen vorbereitet und abgestimmt, heißt es weiter. Dies betreffe insbesondere die Frage, wann die Kita „Kleine Strolche", unter welchen Bedingungen wieder geöffnet werden kann.
Die Stadt will die Bevölkerung über neue Entwicklungen und daraus folgende Entscheidungen im Bereich auf dem laufenden halten und verweist unter anderem auf den Bereich „Aktuelles“ der städtischen Webseite www.fuerstenberg-havel.de.

Mitarbeiterinnen beantworten Fragen

In Sachen Kitabetrieb Ratsuchende wenden sich an die Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung in den Bereichen Kita und Schule, Simone Berg (033093 34622) oder Petra Obst (033093 34621). Hinsichtlich des Schulbetriebes seien die Eltern bereits durch die Schulleitungen informiert worden.
Bei dem aktuellen Infektionsgeschehen in Fürstenberg sei es umso wichtiger, dass sich alle Bürger verantwortungsbewusst verhalten, alle nicht zwingend notwendigen Kontakte unterlassen und die Vorgaben der aktuellen Eindämmungsverordnung unbedingt beachten, heißt es zum Abschluss der Pressemitteilung.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.