Ein 17-jähriges Mädchen versuchte am Montagnachmittag in der Granseer Apotheke, ein Corona-Impfzertifikat zu erlangen. Wie die Polizei mitteilte, überprüfte eine Mitarbeiterin der Apotheke zunächst die Eintragungen in dem Impfausweis der 17-Jährigen, stellte dabei aber Unregelmäßigkeiten bei der Unterschrift des Arztes fest.
Die Überprüfung der Chargennummer der angeblichen Impfung und weiterer Eintragungen bekräftigte die Zweifel der Apothekerin. Die Polizei wurde verständigt und ermittelt wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.