Nach den Osterferien startet das Projekt „Schüler-Oase“ in Zehdenick, ein Angebot zur Hausaufgaben-Betreuung der Evangelischen Freikirche Zehdenick. Eingeladen sind dazu alle Kinder im Grundschulalter der 3. bis 6. Klasse, die während der aktuellen Corona-Zeit zu kurz gekommen sind, kündigt Gemeindeleiter Heiner Semle vom Treffpunkt Oase an.

Ruhiger Lernort mit eigenen Schreibtischen

Die Schüler erwartet in der Mühlenstraße 3 in Zehdenick ein ruhiger Lernort mit eigenem Schreibtisch für die Hausaufgaben. Ehrenamtliche Betreuer stehen bereit, um bei Fragen zu helfen. Wenn erforderlich gibt es auch Zugang zu Internet und Drucker. Getränke und vitaminreiches Obst stehen bereit, damit auch das Gehirn für die anstrengende Arbeit gut gerüstet ist. Wenn die Hausaufgaben erledigt sind und die geplante Zeit noch nicht um ist, gibt es auch die Möglichkeit, sich beim Spielen oder Basteln kreativ zu betätigen. Um die Gesundheit der Schüler und Mitarbeiter zu schützen, ist es für alle Beteiligten selbstverständlich, dass – solange notwendig – auf die Einhaltung der Corona-Maßnahmen geachtet wird, so Semle.

Vorerst an zwei Nachmittagen pro Woche

Anfangs soll die Schüler-Oase an zwei Nachmittagen pro Woche am Dienstag und Donnerstag jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein. Falls weiterer Bedarf besteht, können die Öffnungszeiten auf bis zu vier Nachmittage pro Woche ausgedehnt werden. Durch die aktuelle Corona-Situation ist zwar noch unklar, wann die ersten Schüler zur Schüler-Oase kommen dürfen, jedoch können interessierte Mädchen und Jungen schon vorab in der Mühlenstraße 3 in Zehdenick durch ihre Eltern für die Teilnahme an dem Projekt angemeldet werden. Dazu ist zurzeit eine Terminvereinbarung per Telefon unter 0176 99290653 oder per Email unter der Adresse oase@oase-zehdenick.de erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenlos

Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos. Das Projekt soll ausschließlich über Spenden oder falls möglich durch öffentliche Zuschüsse finanziert werden. Wer allerdings zum Gelingen des Projekts beitragen möchte, darf sich natürlich auch gerne mit einer Spende beteiligen. Wer das Projekt „Hausaufgabenhilfe“ mit einer Spende unterstützen möchte, die auch von der Steuer abgesetzt werden kann, der kann auf das Konto mit der IBAN DE02 5009 2100 0001 7027 00 Einzahlungen vornehmen, bittet Semle um Unterstützung.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.