Regelrecht ausgeschlachtet wurde ein am Bahnhof in Zehdenick abgeteiltes Fahrrad. Der Eigentümer stellte am Sonntagmittag fest, dass von seinem 27er Fahrrad der Marke Cube, welches er von Freitag bis Sonntag in einem Fahrradständer am Bahnhof in der Eisenbahnstraße angeschlossen abgestellt hatte, gleich mehrere Fahrradteile fehlten.
Eine schwarze Gabel, der Vorderreifen, die vordere Feder, die Schaltung und die Handgriffe des Lenkers waren abmontiert worden. Der Sattel war zudem noch angekokelt.
Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Es wurde eine Anzeige wegen Diebstahl in Verbindung mit einer Sachbeschädigung aufgenommen, teilte die Polizei am Montag mit.