Am 2. und 3. Oktober lohnt sich der Besuch des Mildenberger Ziegeleiparks doppelt. Während tagsüber die Attraktionen des Technikmuseums genutzt werden können, lassen es abends Pyrotechniker ordentlich krachen. Jeweils um 19 und um 20 Uhr werden die Feuerwerke gezündet, synchronisiert zur Musik. Jede Feuerwerk-Show dauert 15 Minuten. Wer das schönste Feuerwerk präsentiert hat, das entscheiden am Ende die Zuschauer und eine Jury.

Attraktives Rahmenprogramm geplant

Begleitet wird das Feuerwerk-Festival nach Einbruch der Dunkelheit von einem schillernden Rahmenprogramm. Die historischen Ziegeleigebäude sollen bunt angestrahlt und der eine oder andere Gaukler zu erleben sein.
Die Veranstaltung findet unter Corona-Auflagen statt. Das bedeutet unter anderem, dass Eintrittskarten nur im Vorverkauf angeboten werden. Es wird an den Veranstaltungstagen keine Abendkasse geben. Tickets können in den Geschäftsstellen dieser Zeitung erworben werden. Ein Tagesticket für einen Stehplatz kostet beispielsweise 17,70 Euro, überdachte Sitzplätze auf der Bank gibt es für 25,40 Euro, Einzelstühle für 39,70 Euro und dafür mit bester Sicht, wie der Veranstalter verspricht. Oder umsonst.

Freikarten für den 3. Oktober

Denn diese Zeitung verlost zwei Mal zwei Freikarten für den 3. Oktober. Allerdings braucht es auch ein wenig Glück und die richtige Antwort auf die Frage, wie die Schutzpatronin der Pyrotechniker und Feuerwerker – laut Wikipedia – heißt, die auch als Schutzpatronin der Feuerwehr und der Bergleute gilt. Ein Anruf unter der 0137 8801453 (50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil abweichend) genügt. Alle Anrufe, die bis Freitag, 25. September, 18 Uhr, eingehen, kommen in die Verlosung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.