Merkel und Macron werden bereits gegen Mittag in Meseberg erwartet. Autofahrer müssen mit verstärkter Polizeipräsenz auf den Zufahrtsstraßen wie der B 96 rechnen, kündigte die Polizeidirektion am Montag in Neuruppin an.
Am Nachmittag folgen dann mehrere Minister beider Staaten. Auch die Vorstandsvorsitzenden einiger Unternehmen werden nach Meseberg reisen. Die deutsch-französischen Konsultationen dienen der Vorbereitung des EU-Gipfels am 28. und 29. Juni. Angela Merkel will dort einen neuen Anlauf für eine einheitliche Flüchtlingspolitik in der EU wagen. Zudem geht es um Macrons Vorschläge für eine Reform der Finanzpolitik in der Union.
Ausgeschlossen wird nicht, dass sich Deutschland und Frankreich bereits am Dienstag in Meseberg auf einheitliche Positionen einigen.