Über Unregelmäßigkeiten im Netz beziehungsweise ein schwaches oder auch gar kein Signal klagen Telekom-Mobilfunkkunden in Fürstenberg. Seit Montag sei das Netz im Gebiet der Wasserstadt gestört, hieß es. Statt LTE habe zum Teil nur noch GSM/Edge-Qualität zur Verfügung gestanden, teils sei es auch gar nicht mehr möglich gewesen, eine Verbindung aufzubauen.

Umbauarbeiten einer Antenne am Friedhofsweg

Wie das Unternehmen auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilte, täusche dieser Eindruck nicht, habe aber einen technischen Hintergrund. Auf absehbare Zeit werde das Problem auch wieder behoben. So werden an der Mobilfunkstation am Friedhofsweg in Fürstenberg seit Montag geplante Umbauarbeiten an der Antennenanlage durchgeführt. Dadurch könne es temporär zu Beeinträchtigungen bei der Mobilfunk-Qualität kommen, hieß es aus der Pressestelle des Unternehmens weiter.
Die Arbeiten sollen planmäßig am Mittwochnachmittag beendet sein. Für die temporären Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten bittet die Telekom ihre Kunden um Verständnis.