Hund, Katze, Meerschweinchen, Hase, Hamster: Bei vielen Kindern ist der Wunsch nach einem Haustier groß. Nach der anfänglichen Freude rächt sich eine spontane Anschaffung jedoch häufig. Die Tiere werden zur Last, werden ausgesetzt oder landen im Tierheim. In der Einrichtung in Tornow werden daher etliche Tiere betreut, die auf ein neues Herrchen oder Frauchen warten. Wir stellen einige vor.
Bevor das Haustier zum Problem wird und die schöne Idee, sich eine Katze anzuschaffen, schiefläuft, empfehlen Tierschützer den Weg ins Tierheim zu suchen, um sich dort umzuschauen, beraten zu lassen, und einen ersten Kontakt mit dem neuen Familienmitglied herzustellen.

Kater Jojo

Lebt noch im Tierheim Tornow: Katze Jojo
Lebt noch im Tierheim Tornow: Katze Jojo
© Foto: Maria Erler
Jojo ist ein Britisch Kurzhaar (abgekürzt: BKH, englisch British Shorthair), etwa zwei bis drei Jahre alt. Er sucht einfühlsame Menschen. Jojo kam als Fundkatze ins Tierheim. Er ist noch etwas scheu und braucht etwas Zeit, um Zutrauen zu gewinnen. Mit Artgenossen versteht er sich sehr gut.

Kater Olympic

Lebt noch im Tierheim Tornow: Olympic
Lebt noch im Tierheim Tornow: Olympic
© Foto: Maria Erler
Ist ebenfalls ein BKH und etwa sechs Jahre alt. Er stammt aus der Ukraine (Odessa). Olympic ist eine von sechs aus der Ukraine stammenden Katzen, die das Glück hatten, nach Deutschland kommen zu dürfen. Er stammt aus einem Partnertierheim des Deutschen Tierschutzbundes (DTSchB) vom Tierheim Tornow. Der Kater ist noch sehr scheu und mag den Kontakt zu Menschen nicht sonderlich. Er hat ein Bein verloren, ist aber flink unterwegs. Mit Katzen versteht er sich gut.

Kater Zorro

Lebt noch im Tierheim Tornow: Zorro
Lebt noch im Tierheim Tornow: Zorro
© Foto: Maria Erler
Zorro ist etwa drei Jahre alt und auch ein BKH. Das Tier hatte bislang wenig Glück, kam über das Ordnungsamt mit einem gebrochenen Bein und großen Schmerzen ins Tierheim. Seine Pfote ist wieder verheilt. Lange fand Zorro kein neues Zuhause. Doch dann geschah das kleine Weihnachtswunder. Durch Zufall hat die frühere Besitzerfamilie ihren Kater auf einem Facebook-Post des Tierheims wiedererkannt und gesehen, dass Zorro ihr Speedy ist. Sie machten sich direkt auf den Weg nach Tornow, um zu schauen, ob er es wirklich ist. Und plötzlich sei der sonst so scheue Zorro gar nicht mehr so scheu gewesen, teilt das Tierheim mit. Der Kater erkannte seine Besitzer wieder. Nach einem Dreivierteljahr haben sich Kater und Familie wiedergefunden.

Kater Willi

Lebt noch im Tierheim Tornow: Willi
Lebt noch im Tierheim Tornow: Willi
© Foto: Maria Erler
Der kleine, im Mai 2021 geborene Willi sucht verständnisvolle, geduldige Katzeneltern. Willi kam mit mehreren Geschwistern am zweiten Weihnachtsfeiertag 2021 ins Tierheim. Gut wäre es, wenn der neugierige Willi mit einem seiner Geschwister oder einer anderen Katze ein neues Zuhause findet.

Katze Molly

Lebt noch im Tierheim Tornow: Molly
Lebt noch im Tierheim Tornow: Molly
© Foto: Maria Erler
Molly ist ein BKH und erst eineinhalb Jahre alt. Sie sucht einen Neuanfang in Geborgenheit, ist sehr scheu und benötigt einen einfühlsamen Menschen mit Geduld.

Katze Barcadi

Lebt noch im Tierheim Tornow: Barcadi
Lebt noch im Tierheim Tornow: Barcadi
© Foto: Maria Erler
Die etwa zwei bis drei Jahre alte Bacardi (BKH) kam trächtig ins Tierheim nach Tornow. Dort brachte sie drei Junge zur Welt. Jetzt ist sie, wie alle Katzen, sterilisiert. Barcadi ist recht schüchtern und zurückhaltend. Wenn man ihr zu nahe kommt, kann sich auch schon einmal fauchen. Trotzdem sucht sie ein neues Zuhause für sich, wo sie auch einmal draußen sein kann.

Vermittlungsstopp über Weihnachten und Neujahr

Um zu verhindern, dass Schützlinge nach Weihnachten oder in den nächsten Ferien wieder bei im Tierheim landen, verhängte der Tierschutzverein Oberhavel einen Vermittlungsstopp bis zum 2. Januar 2023. „Bis dahin können keine Tiere adoptiert werden“, sagt Tierheim-Vorsitzende Maria Erler. Selbstverständlich seien die Tore aber weiterhin offen. „Sie können sich gerne einen Schützling reservieren und ihn, nach dem jährlichen Feuerwerk, am 2. Januar zu sich nach Hause holen.“
Im Jahr vermittelt das Tierheim Tornow rund 200 Tiere – etwa 20 bis 30 Hunde, der Rest Katzen. Diese sind alle vollständig entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert. Alle Tierheim-Hunde sind entwurmt, geimpft und gechipt.
Wer sich für ein Haustier entscheidet, übernimmt nicht nur Verantwortung für den tierischen Mitbewohner – er muss auch die Kosten im Blick haben, die ein Tier verursacht. Die Geld-Ausgaben speziell für Hunde und Katzen über die gesamte Lebensdauer haben wir hier zusammengefasst.
Weitere Informationen zum Tierheim Tornow finden Sie unter diesem Link.
Newsletter-Anmeldung
Oberhavel Update
Jede Woche Freitag
Von Fürstenberg bis Hennigsdorf, vom Stechlin bis in den Berliner Speckgürtel: Wir zeigen Ihnen was die Region in dieser Woche bewegt hat und geben Ausblick.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.