Kamera als ständiger Begleiter
"Bei allen Gelegenheiten entstehen Bilder. Sie entfalten oft erst später ihre Wirkung durch das Zusammenspiel von Farben, Formen und Motiven. Uns sind heutzutage mit den digitalen Kameras und dem PC ungeahnte Möglichkeiten für Collagen und Foto-Montagen gegeben. Ein weites Feld der Fantasie. Freude bereitet mir vor allem das kreative Spiel mit meinen Bildern am PC. Ein Freund sagte mal: diese Freude hat Suchtpotenzial. Er könnte Recht haben. Meine Bilder entfernen sich zunehmend von der Realität ins Abstrakte und Surreale. Meine Sicht auf die Welt um mich herum verändert sich. Die Wahrnehmung wird bewusster. Gedanken, Gefühle, Träume fließen unbewusst mit ein. Einen großen Anteil hat der Zufall. Mit einem Bild fängt es an. Im Augenblick treibend kommen weitere hinzu. Langsam entsteht ein Gefühl für ein neues Bild. Gerade dieser nicht vorhersehbare Prozess, hin zu neuen fantastischen Bilderwelten, ist so interessant und spannend. Und manchmal, im schönsten Fall, lädt das Bild die Seele zu einem Tanz mit der Wirklichkeit ein." Die Grußworte zur Vernissage spricht Birgit Neiling, die musikalische Begleitung des Nachmittags übernimmt Jens Seidenfad am Akkordeon. Der Förderverein lädt mit Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein.
Um 18 Uhr übernimmt dann das Blechbläserquintett 2001 der Kreismusikschule Ostprignitz-Ruppin unter der Leitung von Harald Bölk. Freuen können sich die Gäste  auf klassische Bläsermusik aus dem Barock  und der Renaissance sowie auf Spirituals und Bearbeitungen von den Beatles.