Katrin Davis, die Mitglied der Willkommensinitiative ist, will jetzt für mehr Praxislernen ihrer Schüler sorgen. Im Moment gebe es ein buntes Freizeitangebot und zwölf ehrenamtliche Deutsch-Lehrerinnen, die übrigens immer Helfer gebrauchen könnten. "Grundsätzlich freut man sich über Spenden und Mithilfe bei allen Aktivitäten, ganz besonders aber über Gesprächspartner für die Flüchtlinge, die gern ihr neu gelerntes Deutsch ausprobieren möchten", sagt Davis. Die meisten dürfen in Deutschland noch nicht arbeiten, obwohl sie einen Beruf erlernt haben, freuen sich aber über die Möglichkeit, irgendwo mitzuhelfen, glaubt die Neuroofenerin. Dabei gehe es vor allem darum, kleine Tätigkeiten auszuführen, oder eben um einen Praktikumsplatz.
Wer Kontakt zu Katrin Davis und der Initiative aufnehmen will, kann dies telefonisch unter 033082 40964 oder über die Internetseite www.willkommen-gransee.de tun.