Ein 46-jähriger Mann meldete sich am Dienstag gegen 10.40 Uhr via Notruf bei der Polizei und gab an, dass seine Mutter und seine Freundin von einem Mann bedroht wurden.
Polizeibeamte fuhren anschließend zur Anschrift nach Zehdenick, konnten die Mutter antreffen und den 46-Jährigen erreichen, wie es aus der Pressetelle der Direktion Nord heißt. Allerdings hatte gar keine Bedrohung stattgefunden. Der 46-Jährige gab dann schließlich zu, beim Notruf alkoholisiert gewesen zu sein. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen Notrufmissbrauchs auf.