Am Dienstag gegen 22.25 Uhr erhielt die Polizei durch einen Zeugenhinweis Kenntnis von einer Sachbeschädigung durch das Sprühen von Graffiti. Eingesetzte Polizeibeamte konnten am Adolf-Mann-Platz drei Täter feststellen, welche noch frische Farbe an den Händen hatten.

Trio hatte Schablone mit Schriftzug dabei

Bei der Durchsuchung der Personen konnten 20 Sprühdosen und eine Schablone des „SV Zehdenick (SVZ)“ aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen das Trio, welches unter anderem Stromverteilerkästen besprühte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Tätergruppe offenbar schön länger unterwegs

Schon seit Wochen taucht der Schriftzug des Sportvereins an immer mehr Stromverteilerkästen im Zehdenicker Stadtgebiet auf. Aber auch vor Bahnhäuschen schreckten die Täter offenbar nicht zurück und sprühten den Vereinsschriftzug auch dort auf.