"Geht mal ein bisschen weicher an den Klang ran, nicht so hart!" Am Montag hat der Falkenthaler Kirchenchor in der Breiten Straße 38 geprobt. Dessen Leiter Thomas Markus gab den Mitgliedern noch den ein oder anderen Tipp. Denn bald ist es so weit: Der Kirchenchor lädt für 9. Juli um 15 Uhr zum Jubiläumskonzert "Mein Herz dichtet feines Lied" in die Dorfkirche ein. In diesem Jahr feiert er sein 20-jähriges Bestehen. Beim Konzert wird eine "Hitliste aus 20 Jahren" gesungen, wie Wolfgang Reimann, der dem dreiköpfigen Festkomitee angehört, vor der Probe verriet.
Der Chor besteht zurzeit aus zehn Frauen und vier Männern. Gesungen wird bei den Sommerkonzerten, in Gottesdiensten und zu Goldenen Hochzeiten. Besonders gefragt ist der Kirchenchor aber in der Weihnachtszeit. Den Höhepunkt dabei bildet die Mitternachtsmesse in der Schlosskirche Liebenberg. Einmal habe es Heiligabend dicke Flocken geschneit, der Wind habe heftig geweht. "Wir hatten unsere Schwierigkeiten, von Falkenthal nach Liebenberg zu kommen", so der 63-Jährige. Nur drei Leute hätten in der Kirche gesessen. "Aber mit einem Mal kamen dann doch alle zur selben Zeit, so als ob sie mit einem Bus gefahren wären." Kein Platz blieb in dem Gotteshaus leer. "Das werde ich nie vergessen", meint Wolfgang Reimann.
Solche und weitere Anekdoten haben er und andere in einem Heft festgehalten, das zum Jubiläumskonzert erscheint. Beim Konzert am 9. Juli wird es übrigens Musik mit besonderen Gäste geben: Mit den Falkenthalern treten Cornelia Zerm (Sporan), Sebastian Bluth (Bariton), der Borsigwalder Kirchenchor und ein Instrumentalensemble auf. Aufgeführt wird unter anderem die Bauernkantate von Johann Sebastian Bach.
Vor 20 Jahren hatte Achim Rinn, damaliger Pfarrer des Pfarrsprengels Falkenthal, einen Aufruf im Gemeindebrief gestartet. Daraufhin trafen sich Erna Bauder und Erika Rothermundt aus Falkenthal sowie Hilde Bernhardt, Sigrid Wienecke und Ramona Moch aus Krewelin regelmäßig zum Singen. Da bald die meisten Mitglieder aus Falkenthal kamen, fanden dann dort auch die Proben statt.
Der Falkenthaler Chor sucht jetzt dringend Verstärkung. "Wir brauchten neue Mitglieder, um ihn zu erhalten", meint Wolfgang Reimann.
Interessierte können montags um 19 Uhr (außer in den Ferien) zur Probe kommen oder zum Kennenlernen zunächst das Jubiläumskonzert besuchen.