Die schönsten Feuerwerke, die es je in der Region zu sehen gab, wird es am 2. und 3. Oktober vom Ziegeleipark Mildenberg aus zu bewundern geben. Vier der besten Pyrotechniker der Welt stellen sich dem Votum des Publikums und einer fachkundigen Jury.
Zu bestaunen gibt es am Freitag und Sonnabend jeweils zwei spektakuläre Feuerwerk-Shows. Synchron zur Musik aus Klassik, Pop und Rock werden die Leuchtraketen atemberaubende Bilder nach einer vorher festgelegten Choreografie entstehen lassen. An jedem Abend sind jeweils ab 19 Uhr zwei Shows zu bewundern.

Feuerwerks-Besucher küren den Sieger des Abends

Den Auftakt macht die 1-2-3-Feuerwerk.de aus Berlin, gefolgt von José Piro Fuente de Alamo. Am zweiten Tag lässt es Pirotecnia San Miguel von der spanischen Insel Gran Canaria krachen, die zweite Show des Abends gestalten Martin Schröder und die Pyro-Genossenschaft. Jede Feuerwerk-Show wird rund 15 Minuten dauern. Aus verschiedenen Gründen sei aber mit Verzögerungen oder Änderungen des Programms nicht ausgeschlossen, warnt der Veranstalter.
Die Besucher haben die Möglichkeit, per Abstimmung unter den beiden, in direkter Konkurrenz antretenden Pyrotechniker beziehungsweise pyrotechnischen Unternehmen den Sieger des Tages zu küren. Unter allen Besuchern, die an der Abstimmung teilnehmen, werden attraktive Gewinne und Tickets für das kommende Jahr verlost. Außerdem vergibt eine Jury Schulnoten für die Shows. Die Anzahl der abgegebenen Stimmen wird durch die jeweilige Note geteilt. Bei Ergebnisgleichheit zählt die bessere Note. Sollte das immer noch nicht reichen, um einen Sieger zu küren, entscheidet das Los.

Gaukler unterhalten die Gäste

Bevor es aber so richtig krachen wird, dürfen sich die Besucher auf ein schönes Rahmenprogramm freuen. Artisten und Komödianten werden die Zeit bis zum Zünden des Feuerwerks im Ziegeleipark verkürzen. Welche Künstler und Shows es zur Unterhaltung des Publikums geben wird, will der Veranstalter konkret noch mitteilen.
Tickets gibt es in verschiedenen Preiskategorie. Die billigste Eintrittskarte ist ab neun Euro zu haben, allerdings nur für Kinder. Darüber hinaus gibt es Steh- und Sitzplätze in verschiedenen Preiskategorie, Kinder unter sechs Jahren haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Außerdem gibt es verschiedene das besondere Ticket „Mitten drin und nah dabei“. Das beinhaltet eine geführte Besichtigung von 30 Minuten im Sicherheits-Sperrbereich. So kann den Pyrotechnikern bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden.

Feuerwerkern über die Schulter schauen

Spannend wird es an beiden Tagen ab 18 Uhr mit der Vorstellung der Pyrotechniker beziehungsweise der pyrotechnischen Unternehmen des Abends. Danach werden Details zu den jeweiligen Feuerwerk-Shows erklärt. Ab zirka 19 Uhr beginnt das Runterzählen zum Start der ersten Feuerwerkshow. Licht- und Laser-Illuminationen schließen sich an und überbrücken effektvoll die Zeit bis zur zweiten Show, die gegen 20 Uhr beginnen soll. Die Sieger werden gegen 20.45 Uhr gekürt. Die Veranstaltung endet jeweils gegen 22 Uhr. Tickets gibt es nicht nur online, sondern auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in der Geschäftsstelle der Gransee-Zeitung in der Rudolf-Breitscheid-Straße 67 in Gransee.
Für die Anreise mit dem eigenen Pkw stehen in begrenztem Umfang gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Außerdem weist der Veranstalter darauf hin, dass das Mitbringen von Getränken und Speisen jeglicher Art und Menge, auch zur Selbstversorgung,verboten ist. Eine Ausnahme gilt nur für die Versorgung von Kleinkindern bis sechs Jahren. Hunde und andere Tiere dürfen ebenfalls nicht mitgebracht werden auf das Veranstaltungsgelände. Verhungern und verdursten muss trotzdem niemand: überregionale und lokale Speisen und Getränke werden angeboten.