Gleich zu Beginn den Jahres hat ein Zehdenicker große Ambitionen: Frank Kliem will Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes werden. Nachdem die Wahl wegen Corona bereits mehrfach verschoben worden war, findet sie nun digital statt. Doch am Ende siegt ein Niedersache. Spannend war es trotzdem. Und Kliem bleibt Vize-Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg.

Wasserpegel im Waldstich soll mittelfristig angehoben werden

Das Thema Wasserhaltung in der Tonstichlandschaft wird für die Stadtverwaltung Zehdenick in den ersten Monaten des neuen Jahres zu einem sehr wichtigen. Den Abgeordneten wird unter anderem der Vorschlag zur Abstimmung vorgelegt, den Waldstich anzustauen. Doch es fehlen wichtige Daten, wie die Verwaltung gegenüber aufgebrachten Anwohnern eingestehen muss. Dennoch beschließen die Stadtverordneten zunächst den Vorschlag, den Wasserpegel anzuheben, um damit das teure Pumpen mittelfristig einstellen zu können. Nur wenige Monate später erfolgt die Rolle rückwärts. Nun wird der Wasser- und Bodenverband Uckermark-Havel erst einmal mit der Erarbeitung eines Gutachtens beauftragt, um die Auswirkungen des höheren Pegels zu erforschen.

Erneute Brandstiftung in Klein-Mutz

Die Feuerwehr ist in 2021 stark gefordert. Erst wird im Frühjahr ein Einfamilienhaus in der Siedlung II durch ein Feuer unbewohnbar, dann kommt es auf dem Grüpa-Hof in Klein-Mutz (Foto) erneut zu einem Großbrand, schließlich brennt im Oktober ein Lager für Farben und Lacke auf dem Gelände der Marina. Wenige Tage später brennt eine Scheune im Saatzuchtgut nieder.
Die Feuerwehr ist in 2021 stark gefordert. Erst wird im Frühjahr ein Einfamilienhaus in der Siedlung II durch ein Feuer unbewohnbar, dann kommt es auf dem Grüpa-Hof in Klein-Mutz (Foto) erneut zu einem Großbrand, schließlich brennt im Oktober ein Lager für Farben und Lacke auf dem Gelände der Marina. Wenige Tage später brennt eine Scheune im Saatzuchtgut nieder.
© Foto: Martin Risken
Im Juni brennt es wieder auf dem Grüpa-Hof in Klein-Mutz. Fast eine Woche ist die Feuerwehr Zehdenick damit beschäftigt, das Feuer zu bekämpfen. Die Polizei ist sich ziemlich sich: Es war erneut Brandstiftung. Da aber auch die Löschwasserversorgung schwierig war, beginnt eine politische Diskussion darüber, wie diese verbessert werden kann. Mehrere Optionen hat die Stadtverwaltung nun, um die Versorgung zu verbessern.

Lebenshilfe-Geschäftsführer wird verabschiedet

Am 1. Juli verlässt der Chef die Brücke: Der Geschäftsführer der Lebenshilfe für geistig Behinderte Oberhavel Nord, Bernd Reinicke, geht in Ruhestand. Sein Nachfolger wird Albrecht Schütze.
Am 1. Juli verlässt der Chef die Brücke: Der Geschäftsführer der Lebenshilfe für geistig Behinderte Oberhavel Nord, Bernd Reinicke, geht in Ruhestand. Sein Nachfolger wird Albrecht Schütze.
© Foto: Matthias Henke
Die Lebenshilfe in Zehdenick ohne ihren Chef Bernd Reinicke? Fast undenkbar! Nach Jahrzehnten geht der Zehdenicker in den Ruhestand und übergibt das Zepter an seinen Nachfolger Albrecht Schütze, der zuvor viele Jahre an der Seite Reinickes Erfahrungen sammeln durfte. Mitarbeiter und Beschäftigte bereiten dem scheidenden Geschäftsführer einen schönen Abschied. Das in Jahrzehnten Geschaffene kann sich sehen lassen. Eine moderne Werkstatt für Menschen mit geistiger Behinderung wurde errichtet und Wohnheime gebaut. Der Verein ist Träger von zwei Kindertagesstätten in Zehdenick. Das kann sich sehen lassen.

Plötzliches Aus des Schiffermuseums

Volker Mellenthin und Fred Schröder von der Interessengemeinschaft der Zehdenicker Binnenschiffer holen im Februar ihre Exponate vom Museumsschiff "Carola". Der Fremdenverkehrsverein hat den Betreibervertrag für das Museumsschiff mit der Kommune überraschend gekündigt. Die Stadt Zehdenick hat noch kein Konzept, was auch dem Kahn werden soll.
Volker Mellenthin und Fred Schröder von der Interessengemeinschaft der Zehdenicker Binnenschiffer holen im Februar ihre Exponate vom Museumsschiff „Carola“. Der Fremdenverkehrsverein hat den Betreibervertrag für das Museumsschiff mit der Kommune überraschend gekündigt. Die Stadt Zehdenick hat noch kein Konzept, was auch dem Kahn werden soll.
© Foto: Martin Risken
Das Aus kommt überraschend: Die Leihgeber des Schiffermuseums werden vom Fremdenverkehrsverein Zehdenick aufgefordert, ihre Exponate vom Museumsschiff „Carola“ zu holen. Der Verein hatte den Betreibervertrag mit der Stadt Zehdenick gekündigt. Selbst die Stadtverordneten erfahren davon nur aus der Zeitung. Die Suche nach einem neuen Konzept fürs Museumsschiff wird gesucht. Was aus dem alten Kahn wird, lässt sich zunächst nicht klären. Die Verwaltung hat jedenfalls kein Konzept.

Waldbad startet unter neuer Trägerschaft

Waldbad Zehdenick wiedebelebt: Olaf Möser, Vorsitzender des Vereins Familienbad Zehdenick e.V., und seine Mitstreiter hauchen dem Freibad neues Leben ein. Die erste Saison beginnt vielversprechend.
Waldbad Zehdenick wiedebelebt: Olaf Möser, Vorsitzender des Vereins Familienbad Zehdenick e.V., und seine Mitstreiter hauchen dem Freibad neues Leben ein. Die erste Saison beginnt vielversprechend.
© Foto: Martin Risken
Eine Lösung für das Waldbad Zehdenick ist gefunden. Der Verein Familienbad legt der Stadt Zehdenick ein überzeugendes Betreiberkonzept vor. Vor allem aber kann der Verein um den Vorsitzenden Olaf Möser den Badebetrieb mit genügend Rettungsschwimmern absichern. Das Freizeitbad soll in den nächsten Jahren eine deutliche Aufwertung erfahren, die Stadt will außerdem investieren, um das Areal attraktiver zu machen.

Commerzbank kündigt Filialschließung an

Die Commerzbank hat sich entschieden: Sie verlässt Zehdenick, gibt die Bank im Sommer bekannt. Einen konkreten Termin, wann die Filiale am Rathaus geschlossen wird, nennt die Bank zunächst nicht.
Die Commerzbank hat sich entschieden: Sie verlässt Zehdenick, gibt die Bank im Sommer bekannt. Einen konkreten Termin, wann die Filiale am Rathaus geschlossen wird, nennt die Bank zunächst nicht.
© Foto: Commerzbank
Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten, immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus. Dazu kommen die historisch niedrigen Zinsen, die den großen Banken Probleme bereiten. Die Gerüchten, dass die Commerzbank ihre Filiale in Zehdenick schließen wird, bestätigen sich in 2021. Die Großbank muss sparen und strafft ihr Filialnetz. Die aus der Dresdner Bank hervorgegangene Filiale am Markt in Zehdenick wird aufgegeben. Was aus dem repräsentativen Gebäude wird, ist zunächst unklar.

Großer Erfolg für Gasbohr-Gegner

2021 wird zum Jahr der Entscheidungen: Eine erneute Demonstration gegen das Gasbohren wird coronabedingt zunächst abgesagt. Dann aber wird bekannt, dass sich die Firma Jasper Resources bei der Suche nach Erdgas nur noch auf Zehdenick beschränken will. Im November dann das plötzliche Aus: Das Bergamt entzieht dem Unternehmen im November die Erlaubnis zur Erdgassuche.
2021 wird zum Jahr der Entscheidungen: Eine erneute Demonstration gegen das Gasbohren wird coronabedingt zunächst abgesagt. Dann aber wird bekannt, dass sich die Firma Jasper Resources bei der Suche nach Erdgas nur noch auf Zehdenick beschränken will. Im November dann das plötzliche Aus: Das Bergamt entzieht dem Unternehmen im November die Erlaubnis zur Erdgassuche.
© Foto: Wolfgang Gumprich
Für die Gasbohr-Gegner in Zehdenick bringt 2021 den erhofften Erfolg. Das Landesbergamt entzieht der Firma Jasper Resources überraschend die Erlaubnis, in Zehdenick weiter nach Erdgas zu suchen. Die Firma hat es einfach nicht geschafft, genehmigungsfähige Unterlagen einzureichen. Der Streit ums Gasbohren geht aber womöglich weiter, weil sich nun auch andere um die Lizenz bemühen kann. Auch die Firma Jasper Resources prüft noch, ob und wie es mit der Erdgassuche weitergeht.

Grundsteinlegung für neue Förderschule

Grundsteinlegung für die neue Exin-Förderschule im Juli in Zehdenick. Bei der Versenkung der Zeitkapsel sind dabei Kreistagsmitglied Hartmut Leib, Bürgremeister Bert Kronenberg , Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf vom Landkreis, Schulleiterin Christa Bayer und Dirk Materlik von der ausführenden Baufirma Kleusberg. 2022 soll die neue Schule stehen.
Grundsteinlegung für die neue Exin-Förderschule im Juli in Zehdenick. Bei der Versenkung der Zeitkapsel sind dabei Kreistagsmitglied Hartmut Leib, Bürgremeister Bert Kronenberg , Bildungsdezernentin Kerstin Niendorf vom Landkreis, Schulleiterin Christa Bayer und Dirk Materlik von der ausführenden Baufirma Kleusberg. 2022 soll die neue Schule stehen.
© Foto: Matthias Henke
2021 bekennt sich der Landkreis Oberhavel zum Bildungsstandort Zehdenick. Es erfolgt die Grundsteinlegung für die neue Förderschule für geistig Behinderte am Schulcampus Wesendorfer Weg. Rund zehn Millionen Euro werden in den Neubau investiert, Eröffnung soll zum Schuljahresbeginn 2022/23 sein.

Bürgermeister zum Rücktritt gezwungen

Aus dem Amt vertrieben: Nur zwei Jahre kann sich Bert Kronenberg auf dem Chefsessel in der Stadtverwaltung Zehdenick halten. Im August fordern die Stadtverordneten die Abwahl des Bürgermeisters. Am 21. September tritt Kronenberg zurück.
Aus dem Amt vertrieben: Nur zwei Jahre kann sich Bert Kronenberg auf dem Chefsessel in der Stadtverwaltung Zehdenick halten. Im August fordern die Stadtverordneten die Abwahl des Bürgermeisters. Am 21. September tritt Kronenberg zurück.
© Foto: Martin Risken
Der Spätsommer wird vom Streit zwischen den Stadtverordneten und Bürgermeister Bert Kronenberg bestimmt. Die Abgeordneten fordern seine Abwahl. Der 20. September wird für Kronenberg, der sich in den Wochen davor noch gegen sein Rauswurf gewehrt hatte, zum Schicksalstag. Fast einstimmig beschließen die Stadtverordneten einen Bürgerentscheid zur Abwahl. Diesem kommt Kronenberg zuvor und tritt zurück. Der goldene Handschlag macht ihm wohl die Entscheidung leichter. Weil er 2019 für acht Jahre gewählt wurde, aber nur zweieinhalb Jahre tätig sein durfte, erhält er weiterhin Bezüge von der Stadt Zehdenick. Die Suche nach seinem Nachfolger gestaltet sich schwierig. Im Dezember steht dann fest: Der Immobilienkaufmann Marco Dülgerow (parteilos) und der Verwaltungsbeamte Lucas Halle, der von der SPD nominiert wird, stellen sich Mitte Februar 2022 zur Wahl. Kommunalpolitisch bleibt es also spannend in den nächsten Monaten.

2021 bringt auch viel Neues für Zehdenick

Premiere für das Stadtbeben in Zehdenick: Auf Popsänger Georg Stengel fahren seine Fans ordentlich ab. Auf der Festwiese steigt im August nach langer Coronapause eine große Party.
Premiere für das Stadtbeben in Zehdenick: Auf Popsänger Georg Stengel fahren seine Fans ordentlich ab. Auf der Festwiese steigt im August nach langer Coronapause eine große Party.
© Foto: Martin Risken
Auch sonst bringt 2021 noch einige Neuerungen: Die Stadtverordneten beschließen eine Katzenschutzverordnung und das Einheimischenmodell im Zusammenhang mit dem Verkauf von kommunalen Wohnbaugrundstücke. Der seit Jahren geforderte kombinierte Geh- und Radweg an der Ortsdurchfahrt Klein-Mutz wird fertiggestellt. Die Stadtverwaltung bekommt eine neue Struktur, eine Hauptforderung aus dem Bürgermeisterwahlkampf 2019 wird damit umgesetzt.
Auch zwei werden vier Fachbereiche gemacht und die Verantwortung auf mehr Schultern verteilt. Denn es knirscht noch immer in der Behörde. Im Sommer muss die Verwaltung sogar verkünden, dass das Standesamt Zehdenick wegen eines Personalengpasses keine neue Termine mehr für Trauung vergeben kann. Und es gibt eine Premiere 2021: Das Stadtbeben lockt fast eintausend Partygäste auf die neue Festwiese.

In der Altstadt tut sich wieder was

Viel Vertrauen in den Standort Zehdenick: Ines Jahn (rechts) investiert in ihre Bäckerei, wo ihr Sohn Danny als Bäckermeister in der Backstube steht. Die Havelstädter sind begeistert und bringen das am Wiederöffnungstag im Oktober auch zum Ausdruck.
Viel Vertrauen in den Standort Zehdenick: Ines Jahn (rechts) investiert in ihre Bäckerei, wo ihr Sohn Danny als Bäckermeister in der Backstube steht. Die Havelstädter sind begeistert und bringen das am Wiederöffnungstag im Oktober auch zum Ausdruck.
© Foto: Martin Risken
Die viel geschmähte Altstadt erfährt durch mutige Unternehmerentscheidungen Auftrieb. Im Mai wird ein Connys Hauswaren ein Kaufhaus wiederbelebt, im Herbst eröffnete die Traditionsbäckerei Jahn in einem neuen Ladenschaft.