In diesem Jahr konnten coronabedingt auch an der Linden-Grundschule in Zehdenick nur sehr wenige schulische und außerschulische Projekte organisiert werden. Feste mussten abgesagt und Theaterbesuche gestrichen werden. Eine vom Schulförderverein ins Leben gerufene Spendenaktion sollte den Kindern dennoch ein wenig Freude bereiten, zumal die Schüler auch unter den Einschränkungen gelitten haben.
„Sie alle wissen, wie viel Disziplin und Selbstständigkeit bereits von unseren Jüngsten im Frühjahr abverlangt werden musste. An alle Beteiligten stellte das besonders große Herausforderungen“, heißt es in dem Spendenaufruf. Dieser verfehlte seine Wirkung nicht und fand bei Eltern und anderen „edlen Spendern“ eine große Resonanz.

Schüler stimmten über die Wahl der Spielgeräte ab

Und weil die Vorfreude manchmal die schönste Freude ist, hatten gleich zu Beginn des neuen Schuljahres alle Klassen den Auftrag bekommen, darüber nachzudenken, was allen Kindern eine große Freude machen könnte. Die 300 Mädchen und Jungen haben abgestimmt und wünschten für ihren Pausen- und Spielplatz zwei neue Spielgeräte. Sie haben unter vier verschiedenen Varianten abgestimmt.
Gewonnen hat ein Eichhörnchen, gefolgt von einem Reh. Die Geräte sind aus hochwertigem Holz und werden von einer brandenburgischen Firma hergestellt. Der Preis für diese Spielgeräte ist jedoch sehr hoch, die der Förderverein „Miteinander leben lernen“ mit Hilfe der Spender finanzieren wird. Das Eichhörnchen kostet ohne Transport und Aufstellung gut 2000 Euro für das Reh benötigt der Verein noch einmal gut 2300 Euro.

Optimistisch an die Sache herangegangen

Da der Schulförderverein auch in der Vergangenheit schon viele fleißige Sponsoren gehabt hatte, die so manch schöne Sache möglich machten, war der Vorstand optimistisch, dass es wieder gelingen, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Mit Erfolg.
Wie der Förderverein wenige Tage vor Beginn der Weihnachtsferien auf der Schulhomepage bekannt gab, war die Spendenbereitschaft groß, sodass beide Spielgeräte bestellt werden konnten. Allerdings werden sie erst in zirka zwölf Wochen geliefert werden können.

Vorstand dankt für bisherige Spendenbereitschaft

Die Schule dankt den großzügigen Eltern und edlen Spendern für ihren Beitrag, bittet aber auch um weitere Spenden auf das Konto des Fördervereins bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse mit der IBAN: DE16 1605 0000 3751 1309 17. Für Steuerpflichtige kann eine Spende kurz vor dem Jahreswechsel besonders lohnend sein. Ab einem Betrag von mindestens zehn Euro stellt der Verein eine offizielle Spendenquittung für die Steuererklärung aus. Die ersten Quittungen seien bereits verschickt worden.

Förderverein gründete sich vor fast 30 Jahren

Der gemeinnützige Förderverein „Miteinander leben lernen“ wurde 1992 gegründet. Schwerpunkt der Arbeit des Vereins ist die Förderung der Kooperation zwischen der Exin--Förderschule und der Linden-Grundschule. Der Verein unterstützt auch das gemeinsame Lernen von behinderten und nicht behinderten Kindern.