Darüber informierte Nico Zehmke, der für Bauen zuständige Fachbereichsleiter in der Granseer Amtsverwaltung, jüngst bei der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses. Die Deckschicht fehlt demzufolge noch, auch die Seitenbereiche seien noch nicht ganz fertig. Dass es innerorts vorübergehend nicht weitergehe, könne den einen oder anderen dazu veranlassen, zu denken, es sei ein außerplanmäßiger Baustopp verhängt worden. Doch dem sei nicht so, betonte der Fachbereichsleiter. Dass die Asphaltarbeiten in Wendefeld noch nicht abgeschlossen werden, hänge damit zusammen, dass auch die Verbindungsstraße in Richtung B 96 saniert werde. Die Deckschicht solle dann auf der kompletten Länge, außer- wie innerorts, in einem Durchgang hergestellt werden. Ende Oktober/ Anfang November sei mit der Fertigstellung zu rechnen, so Zehmke weiter.