Grillina, die Heldin der Geschichte, lebt ihr Talent: Sie spielt für ihr Leben gern Geige, und sie hat sich vorgenommen, die Musik in die Welt zu tragen. Auf ihrem Weg begegnet sie Iggy, dem tanzenden Igel, der kleinen Arbeitsameise Ami und großen Arbeitsameisen, einem strengen Wächter, einer Königin und vielen verschiedenen Tieren. Den ganzen Sommer erfreut sie die Tiere des Waldes mit ihrer Musik. Dann aber kommt der kalte Winter. Während alle Winterschlaf halten und die Königin immer übellauniger wird, weil ihr die Musik fehlt, erfriert Grillina beinahe. Zum Glück endet die Geschichte hier noch nicht. Am Schluss zeigt sich, dass Musik lebensnotwendig ist und man sich mit seinen verschiedenen Gaben gegenseitig helfen kann.
"Grillina und die Ameisen" ist ein musikalisches Clowntheaterstück zum Mitmachen frei nach einer Fabel von Äsop – geeignet für alle von 4 bis 105 Jahren, wie die Veranstalter augenzwinkernd wissen lassen.
Los geht es am Sonnabend um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden für Veranstaltungen und Erhalt der Kirche sind erwünscht.
Künstlerisch geht es am darauffolgenden Wochenende weiter. Am Sonnabend, 31. August, wird um 16 Uhr die Gemeinschaftsausstellung "Bunte Nachbarinnen" eröffnet. Den musikalischen Part übernimmt das Trio Esha Jotwe Teka.
Weitere Informationen zum Programm der Kirche am Weg gibt es im Internet:www. kirche-dannenwalde.de