Erneut ist es in Fürstenberg zu einem Bootsunfall gekommen. Ein 63-jähriger Bootsführer fuhr am Sonntag gegen 16.45 Uhr mit seinem Boot in den Yachthafen von Fürstenberg ein und wollte rückwärts an seinem zugewiesenen Liegeplatz anlegen.

Anlegemanöver im Yachthafen geht schief

Dabei stieß er mit dem Bug seines Schiffes gegen ein anderes Boot und beim Aufrichten mit dem Heckbereich seines Schiffes gegen ein weiteres Boot. Beide beschädigten Boote lagen fest angebunden an ihren Liegeplätzen. Es entstand an allen drei Sportbooten leichter Sachschaden am Lack und an den Scheuerleisten in Höhe von rund 500 Euro. Alle drei Charterboote gehören verschiedenen Unternehmen, teilte die Polizei am Montag mit.