Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Montagabend gegen 19.30 Uhr eine auf einer Brachfläche befindliche Scheune in der Dammhaststraße in Zehdenick in Brand. In dem etwa 40 Meter langen und zehn Meter breiten Gebäude, das zirka vier Meter hoch ist, wurden Heuballen, ein Segelboot und ein Ruderboot gelagert.

Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die Freiwillige Feuerwehr Zehdenick kam zum Einsatz und löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden wird seitens der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.