Die 34-Jährige sah Potenzial im Wiederbeleben des Geschäfts, das seit dem 1. September geschlossen gewesen ist. Sie mietete als neue Inhaberin den Laden im Flachbau, der der Neuholländer Fleischrind GbR gehört. Monique Lüttig brachte frischen Wind in den DDR-typischen Barackenbau.
Sie richtete einen Frühstücksraum für die Angestellten der Fleischrind GbR ein. Der Zuspruch zur Eröffnung am Montag bestätigt die Neuholländerin, den richtigen Schritt gegangen zu sein. Zu ihrem Angebot an die Neuholländer gehören unter anderem Backwaren, Wurst, Käse, Getränke, Konserven und Haushaltswaren. "Wir haben den Laden extra umgebaut und verschönert, Regale eingezogen und verkleidet", sagt sie. Bei ihr gibt es zudem Briefmarken und eine Hermes-Paketannahmestelle. EC-Karten-Zahlung ist möglich.
Künftig sollen die Backwaren aus Bergsdorf von der Bäckerei Stadige und die Fleisch- und Wurstwaren von der Fleischerei Tiemann aus Zehdenick geliefert werden.
Geöffnet ist der Konsum dienstags bis freitags zwischen 7 und 12 sowie 15 Uhr und 17.30 Uhr, samstags von 7 bis 11 Uhr.