Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Teilnehmer an Knut-Festen im Altkreis Gransee trotzen dem miesen Wetter

Heißer Abschied im Dauerregen

So ein Feuer wärmt: Elfriede Gnutzmann hatte am Sonnabend viel Spaß mit Knut.
So ein Feuer wärmt: Elfriede Gnutzmann hatte am Sonnabend viel Spaß mit Knut. © Foto: Winkler
Thomas Pilz / 08.01.2012, 19:15 Uhr
Blumenow (MZV) Gewisse Traditionen sind zwar noch neu, aber obwohl erst ein paar Jährchen auf dem Buckel, schon fester Bestandteil im kulturellen Leben eines Ortes. So auch das Knutfest. Am Wochenende wurden wieder zahlreiche Weihnachtsbäume verbrannt.

In Dollgow traf man sich schon am frühen Nachmittag. Punkt 16 Uhr loderte das Feuer hinter dem Backofen lichterloh. Kleine und große Tannen dahinter aneinandergereiht, bereit, verbrannt zu werden und mit ihrer Asche die Weihnachtszeit zu beenden.

Der schwedische „tjugondag Knut“ – Knuttag – ist der letzte Tag der Weihnachtszeit. In Skandinavien wird er traditionell am 13. Januar gefeiert. In Deutschland ist man da etwas weniger streng. Auch die Dollgower störten sich nicht an dessen Vorverlegung. Für Spaß und Ertüchtigung im kalten Regenwetter sorgte das Weihnachtsbaumweitwerfen. Rauchwurst und Glühwein taten ihr übriges. So wie in Dannenwalde. Als der Mond und die Sterne für abendliches Himmelslicht sorgten, entzündeten die Mannen der hiesigen Feuerwehr dutzende von abdekorierten Bäumen. Ohne Kugeln, Lichterketten und Lametta brannten die zwei Wochen in warmen Wohnstuben getrockneten Bäume selbst im strömenden Regen gut.

Das wusste auch Ulrich Käpernick, Ortswehrführer in Blumenow. Zeitgleich mit dem Nachbarort Dannenwalde veranstaltete das Dorf gemeinsam mit der Wehr einen gemütlichen Abend samt Baum-Verbrennung, deftigem Fleisch, krosser Grillwurst und Glühwein – zum dritten Mal schon.

„Von den Blumenowern wird es gut angenommen, wir sind immer so um die 20Leute“, sagte Käpernick. Und trotz Schauer und Kälte zog es auch dieses Mal wieder genug Dörfler ans warme Feuer.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG