Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reitverein Diehlo sucht Jungs

Im Freien: der von Kathleen Sandke geführte Hengst Boat sowie von links Antje Richter, Amy Fuhrmann, Mandy Klooth und Alina Klooth
Im Freien: der von Kathleen Sandke geführte Hengst Boat sowie von links Antje Richter, Amy Fuhrmann, Mandy Klooth und Alina Klooth © Foto: Jürgen Pahn
Jürgen Pahn / 25.02.2012, 06:14 Uhr
Diehlo (MOZ) Besonders Mädchen lieben das Reiten. So verwundert es auch nicht, dass überwiegend weibliche Kinder im Alter zwischen drei und 14 Jahren im Stall und auf dem Reitplatz des Reitvereins Diehlo anzutreffen sind.

"Nun kommen die Muttis, die damals als Kinder geritten sind, mit ihren Sprösslingen her", berichtet Karin Bülow, seit 1986 Vorsitzende des 1969 gegründeten Reitvereins.

So habe man gegenwärtig keine Nachwuchssorgen, auch wenn man es gern sähe, ein paar Jungs unter dem Reiternachwuchs zu haben. Karin Bülow, die seit ihrem 8. Lebensjahr reitet, kommt richtig ins Schwärmen, wenn sie über ihre Freizeitbeschäftigung hoch zu Ross erzählt. Als Sportreiterin hat sie eine umfassende Ausbildung absolviert, wozu unter anderem Vielseitigkeits-Reiten und Voltigieren gehören. Momentan seien die Vereinsmitglieder jedoch "nur" Freizeitreiter. "Der Umgang mit dem Pferd ist einfach schön" sagt sie. "Die Tiere sind dankbar für die Zuwendung. Der Umgang mit ihnen macht Spaß und es geht eigentlich gar nicht mehr ohne." Bis vor zwei Jahren organisierte der Verein über lange Zeit hinweg jährlich ein Reitturnier, das ist nun nicht mehr machbar. Einerseits hat der Verein selbst dafür keine Teilnehmer, andererseits ist die Vorbereitung derart aufwändig, dass dazu einfach die Kraft fehlt.

An die Stelle der großen Turniere sind nun eine Reihe kleinerer Veranstaltungen wie regionale Reitertage, der Tag der offenen Tür und Kinderferienaktionen getreten. Dabei stehen die Reiterferien ganz hoch im Kurs, denn sie sind nicht nur auf die Vereinsmitglieder beschränkt, sondern jedes Kind, das Interesse am Reiten hat, kann zu einem Schnupperkurs kommen.

Dabei lernen sie alles, was für den Umgang mit dem Pferd nötig ist wie Stall ausmisten, Putzen, Füttern, Pflege des Sattelzeugs, Sicherheit im Umgang mit dem Tier und vieles mehr. Das ist natürlich eng mit der Erziehung zum Verantwortung übernehmen verbunden, denn ein Tier kann man, wenn man keine Lust darauf hat, nicht in die Ecke stellen wie ein Fahrrad oder einen Fußball. "Viele Eltern sagen, ihre Kinder werden bei der Arbeit mit dem Tier ruhiger und umgänglicher", so Karin Bülow, "sie verhalten sich ganz anders als zuhause, weil sie unbedingt auf das hören müssen, was wir sagen und die Pferde zeigen, wenn man einen Fehler gemacht hat."

Gute Kontakte bestehen seit Jahren zu einem Pferdehof in Polen, der den Kindern des Diehloer Vereins die Möglichkeit zum Trainieren gibt. Dort stehen genügend Pferde zur Verfügung, so dass die gegenwärtig drei vereinseigenen zuHause in ihrem gewohnten Stall bleiben können.

Vier Mal wöchentlich findet in Diehlo das Training statt, am Sonntag steht jeweils ein Ausritt ins Gelände auf dem Plan, da geht es unter anderem nach Kobbeln und Treppeln, manchmal ist bei schönem Wetter auch ein Picknick dabei.

Zu jenen, die frühzeitig das Schöne am Umgang mit dem Pferd entdeckt haben, gehören die beiden vierjährigen Amy Fuhrmann und Alina Klooth, die jeden Freitag Nachmittag von ihren Mamas zum Pferdestall begleitet werden. Meist ist auch die 18-jährige Kathleen Sandke da, dann geht es gemeinsam in die Box von Hengst Boat, der schon auf seine Striegeleinheiten wartet. Sind alle Arbeiten erledigt, kann auf dessen Rücken an der Longe geübt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG