Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schöner und vor allem strukturierter

Noch recht unstrukturiert: Der Gutspark in Wall wird neu gestaltet. Unter anderem Bäume werden gepflanzt.
Noch recht unstrukturiert: Der Gutspark in Wall wird neu gestaltet. Unter anderem Bäume werden gepflanzt. © Foto: MZV/Kluge
Judith Voigt / 06.03.2013, 18:00 Uhr
Wall (MZV) Der Gutspark in Wall bekommt mehr Struktur und ein schöneres Aussehen: Ein entsprechendes Gestaltungskonzept beschloss der Ortsbeirat bei seiner Sitzung am Dienstagabend.

Was vor Ort geschehen soll, hat am Dienstag die volle Zustimmung des Ortsbeirates bekommen. Es gab keine Diskussionen, nur lobende Worte an die Vertreter der Fehrbelliner Verwaltung, die die Planung des Areals übernommen haben.

In den kommenden Tagen geht es mit der Verschönerung weiter: Neun Laubbäume werden gepflanzt, außerdem füllen sieben Linden die Lücken in der Baumreihe entlang der Dorfstraße auf. Wo genau sie in die Erde kommen, muss noch besprochen werden. Ein kleines Highlight für Kinder wird es im neuen Gutspark ebenfalls geben: Naschsträucher. Johannis-, Brom- und Himbeeren werden vor dem Zaun und am Weg beim Spielplatz gepflanzt. Der Rodelberg auf dem Areal ist schon weg. Die Bürgerinitiative "Bürger für Wall" hat sich um das Abtragen gekümmert - und damit den Startschuss für die Umgestaltung des Gutsparks gegeben. Der Rodelberg musste verschwinden, weil er die Sichtachse zum Gutshaus stört und im Sommer kein schöner Anblick ist, wie die Verwaltung begründete. Es wird aber nach einem Alternativstandort für den Berg gesucht.

Vor dem Gutshaus selbst werden zwei Rotdorn-Hochstämme gepflanzt. Links und rechts vom Gebäude wird künftig ihr Standort sein. Dazu kommen vier Bänke - eine mit Blick zum Herrenhaus, eine mit Sichtachse in die Landschaft, eine im Bereich des Spielplatzes und eine weitere nahe dem Insektenhotel.

Der Mittelpunkt des Parks wird künftig die neue Tanzfläche sein. Die örtliche Feuerwehr will sie in Eigenregie bauen - und auch gleich selbst für ein großes Fest nutzen. Die Einheit feiert in diesem Jahr ihr 80-jähriges Bestehen. Bis dahin soll die Fläche fertig sein. Das Material wird mit 1 000 Euro aus dem Gemeindehaushalt bezahlt.

Die Elektroversorgung hat in der Vergangenheit immer mal wieder für Probleme gesorgt, wenn die Waller eine Veranstaltung im Gutspark hatten. Es kam auch schon mal zu Störungen. Eine zentrale Säule wird dafür im Bereich der Tanzfläche errichtet. Von dort aus kann die Beleuchtung geregelt werden. Bevor die Arbeiten losgehen, wird es im April eine Putzaktion im Gutspark geben. Wann sie stattfindet, wird noch bekannt gemacht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG