Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ganz Buskow war in Feierlaune

Eckhard Handke / 14.09.2014, 20:08 Uhr
Buskow (MOZ) Alle Mühen der vergangenen Monate haben sich gelohnt: Buskow hatte am Sonnabend ein beispielhaftes Erntefest für Neuruppin und die Ortsteile auf die Beine gestellt. Langeweile kam in keiner Sekunde auf.

Beate Müller und ihre Mitstreiter vom Festkomitee freuten sich schon zu Beginn über die große Anzahl von Besuchern und darüber, dass Petrus sich gnädig zeigte. Mit einem Festgottesdienst begann das mittlerweile neunte Erntefest der Neuruppiner Ortsteile, zu dem auch viele Anwohner ihre Häuser und Vorgärten dekoriert hatten. Neuruppins Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) lobte, dass Dank des Einsatzes der Buskower überhaupt wieder ein solches Fest steigen konnte. Nach dem Bürgermeister eroberte der Fanfarenzug Poppele aus Singen die Bühne und erfreute die Besucher mit seiner Musik.

Den Startschuss zum Festumzug gab die Fehrbelliner Schützengilde - erst mit den Vorderladern und dann mit zwei Kanonen. Ganz dem Motto des Erntefestes "Kürbis - die Ananas des Ostens" angepasst hatte sich Beate Müller, im Kürbiskostüm marschierte sie winkend vor den Fanfarenzug durch das Dorf. Für den Riesenkürbis auf Latschen gab es viel Beifall. Viele alte, aber mit viel Liebe wieder flott gemachte Landwirtschaftsfahrzeuge und Geräte schloss sich dem Umzug an. So waren auch eine Hochdruckpresse der Marke Weiger AP 45 und eine Kartoffelkombine der Marke Bergmann K60 zu sehen. Nach dem Ernteumzug wurde bis in den späten Abend gefeiert. Aber zuerst unterhielten Jugendliche der Fontaneschule mit ihren Songs die Gäste. Auch Tanzgruppen, wie die Potsblitz aus Potsdam mit Garde- und Schautänzen sowie der Showtanz der NCC Minis traten auf. Und ein Modell der Kirche, das von Modellbauern der Firma System Data angefertigt wurde, konnte enthüllt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG