Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Neuhof geht die Angst vor Einbrechern um

Mandy Oys / 14.10.2014, 20:45 Uhr
Neuhof (MZV) Die Angst vor Einbrechern geht an der Waldfriedenstraße in Neuhof um. Anwohner haben Montagnacht bemerkt, dass der Giebel ihres Hauses mit einer Leuchtfarbe markiert worden ist.

Möglicherweise sind dies Vorbereitungen einer Diebesbande, erklärte der Sprecherin der Polizeidirektion Nord, Dörte Röhrs. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich um Zeichen für einen geplanten Einbruch handelt, hieß es vonseiten der Kriminalpolizei in Oranienburg. Es gebe allerdings bisher keine Aktenvermerke, dass ähnliche Leuchtmarkierungen wie im Zehdenicker Ortsteil Neuhof anderswo gesichtet worden wären, so Röhrs weiter.

Die Zeichen - zwei breite, etwa einen Meter hohe Striche - sind lediglich im Dunkeln zu sehen. Der Polizei zufolge handele es sich um Phosphorfarbe. Im Tageslicht sind die Markierungen nicht erkennbar.

Laut der Hausbesitzer hat die Polizei lediglich eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch aufnehmen können. Die mit Leuchtfarbe gesprühten Zeichen sind nun aktenkundig.

Die Streifenbeamten vor Ort kennen Phosphor-Farbmarkierungen bisher vor allem von Bahnhöfen und Briefkästen, nicht jedoch von Hauswänden wie an der Waldfriedenstraße. Hier soll nun verstärkt Streife gefahren werden, sagte Dörte Röhrs am Dienstag. Die Anwohner sollten besonders aufmerksam sein.

In derselben Straße hatte es in der vergangenen Woche bereits einen Einbruch in ein Einfamilienhaus gegeben. Bargeld, Schmuck und ein Laptop im Wert von 2 000 Euro waren hier gestohlen worden. Streifenbeamte hatten den Anwohnern zufolge von einer Diebstahlserie gesprochen. Vonseiten der Polizeidirektion Nord hieß es jedoch, es gebe keine Erkenntnisse, dass mehrere Einbrüche einer Bande zugeschrieben werden könnten.

Einbrüche in Einfamilienhäuser waren in der vergangenen Woche ebenfalls in Gransee, Dannenwalde und Meseberg gemeldet worden. Markierungen mit Leuchtfarbe sind den Betroffenen zuvor jedoch nicht aufgefallen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG