Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kleiner Umzug, große Party

Der beste Platz: Monika Frille aus Brunne und Gabriele Schack aus Alt Ruppin machten beim Umzug mit.
Der beste Platz: Monika Frille aus Brunne und Gabriele Schack aus Alt Ruppin machten beim Umzug mit. © Foto: MZV
Inez Bandoly / 31.08.2015, 18:01 Uhr
Brunne (MZV) Traktoren knatterten und Pferdehufe klapperten durch die Straßen. Mit einem Umzug durch das Dorf feierte Brunne das erste Erntefest in der Region.

Dazu hatten Einwohner ihre Häuser geschmückt. Ulrike Behnke und Robert Pleßow wohnen seit einem Jahr direkt gegenüber der Kirche und setzten zwei große Puppen in bäuerlicher Tracht auf eine Bank im Vorgarten. Als der Tross mit sieben Fahrzeugen und vielen Reitern vorbeizog, bellte ihr Hund vor Aufregung. So etwas hatten das Paar und auch ihr fünf Monate alter Vierbeiner noch nicht erlebt. Auch wenn der Umzug gegenüber den Vorjahren "ein bissel klein" war, alle Beteiligten hatten ihre Freude. Eine Reiterstaffel folgte den geschmückten Traktoren, angeführt von der Freiwilligen Feuerwehr Brunne.

Ein Trecker war mit der Familie Weiß voll besetzt. Gesteuert wurde er vom zehnjährigen Albert. Der Junge nahm auch später am Seifenkistenrennen teil. Als Zweitplatzierter bekam er sogar einen Pokal. Den Sieg überließ er der zehnjährigen Caroline Neumann. Brunnes Ortsvorsteherin Rita Neumann überreichte die Trophäen.

Beim Festumzug zuvor durch das Dorf war die Ortschefin noch in einem der herbstlich geschmückten Anhänger mitgefahren. Auch Monika Frille aus Brunne und Freundin Gabriele Schack aus Alt Ruppin waren dabei, saßen vorne und winkten zwischen Sonnenblumen und Maispflanzen hindurch den neugierigen Leuten am Straßenrand zu. Gut eine halbe Stunde ging es vorbei an vielen geschmückten Häusern, am Ende drehte der Tross an der Kirche noch eine Runde.

Währenddessen bereiteten auf dem Festplatz vor dem Gemeindehaus Helfer der Brunner Dorfgemeinschaft die Party vor. Kristina Kraemer und Helga Weiß versorgten die ersten Gäste mit Kaffee und Kuchen. Für Stimmung sorgte bereits DJ Freese. Hobbyimker Markus Rohnke aus Neuruppin präsentierte Produkte seiner Bienen, neben Honig auch Seife und Shampoo, und Eva-Maria Wolff aus Rathenow kleine herbstliche Accessoires.

Rita Neumann begrüßte die anfangs wenigen Gäste und kündigte das Kulturprogramm an, das die Mitglieder des Brunner Dorfvereins sowie der Freiwilligen Feuerwehr auf die Beine gestellt hatten. Bevor das Fest so richtig seinen Lauf nahm, strömten immer mehr Menschen heran. Viele Familien waren erst zu einer Einschulung gegangen und kamen im Anschluss daran zum Fest. "Der Platz war plötzlich rappelvoll", freute sich Neumann über geschätzt 250 Besucher. Bei dem herrlichen Wetter herrschte Partystimmung. Sie wurde noch gesteigert durch Auftritte vom Singenden Polizisten Herr O., von den Tänzerinnen von Crazy Taps und zuletzt dann bis Mitternacht vom Fehrbelliner Karnevalclub (FKK).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG