Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Malkurs soll nach Seelow umziehen

Pigmente als Alternative zum Öl

Ort für Inspiration: In seinem Atelier in Neuentempel hat Künstler Alexander Höfs-Schulz viele Skulpturen, die den Schülern als kreative Quelle dienen. Auch ein Relief des Hauses aus dem 19. Jahrhundert gehört dazu.
Ort für Inspiration: In seinem Atelier in Neuentempel hat Künstler Alexander Höfs-Schulz viele Skulpturen, die den Schülern als kreative Quelle dienen. Auch ein Relief des Hauses aus dem 19. Jahrhundert gehört dazu. © Foto: MOZ
Josephin Hartwig / 04.03.2016, 07:11 Uhr
Neuentempel (MOZ) Der Künstler Alexander Höfs-Schulz bietet seit Jahren einen Malkurs in seinem Atelier an. Mittwochs, zwischen 19 und 21 Uhr, kommen die Teilnehmer auf dem Loosegehöft in der Nähe von Neuentempel zusammen und stellen sich seinen Ideen. Denn davon hat er viele. Seit einiger Zeit sucht der Künstler etwa nach Alternativen zur Ölfarbe. "Die riechen einfach sehr streng, das zieht sich durchs ganze Haus", sagt er. Außerdem trocknen die Bilder auch sehr langsam.

Deshalb hat er einige Gefäße auf dem großen Holztisch in der Mitte des Raumes, die mit Farb-Pigmenten gefüllt sind. Diese reinen Pigmente ähneln sehr feinem Sand. Leuchtendes Gelb oder kräftiges Blau werden mit Wasser auf einer Glasplatte angemischt. Dann werden Skulpturen, Gesichter oder Stillleben zu Papier gebracht. "Dadurch arbeiten die Teilnehmer sehr viel konzentrierter und nehmen sich automatisch mehr Zeit", hat der Kursleiter beobachtet. Einige von ihnen seien seit Jahren dabei - und das sieht man ihren Arbeiten an. Aus reinen Blautönen besteht das Selbstbildnis einer Hobby-Malerin. Die Augen strahlen Leben aus. "Ich gebe Hinweise und wir skizzieren zuvor", sagt Alexander Höfs-Schulz. Außerdem habe er in einem Schrank im Atelier zahlreiche Bildbände, die neben seinen eigenen Kunstwerken - wie etwa Mobiles aus Papier - als Inspiration dienen.

Seit etwa zwei Wochen vertieft Alexander Höfs-Schulz seine Arbeit mit Jugendlichen. Er hilft am Seelower Gymnasium als Vertretungslehrer aus. Eine ganz neue Herausforderung für den Familienvater. "Was ist ein Bild und wie wird ein Strich zu etwas anderem?" Das ist auch dabei eine zentrale Frage für ihn.

In diesem Jahr will Alexander Höfs-Schulz mit seinem Malkurs nach Seelow umziehen. Wann genau, steht noch nicht fest. Allerdings ist der Ort schon ausgesucht: In einem Raum im Gebäude am Marktplatz, in dem sich der Naturkostladen "Nussschale" befindet, sollen die Kurse des Künstlers stattfinden. "Das ist zentraler und weniger weit für die Teilnehmer", sagt er. Noch sind Plätze in dem ganzjährig laufenden Kurs frei.

Kontakt: Tel. 0176 20354768

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG