Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

FahlbergChor feiert in Neuküstrinchen zehnjähriges Bestehen

Melodien aus aller Welt

Musikalisch breit aufgestellt: die 23 Mitglieder des FahlbergChors bei ihrem Jubelkonzert in der Kirche Neuküstrinchen
Musikalisch breit aufgestellt: die 23 Mitglieder des FahlbergChors bei ihrem Jubelkonzert in der Kirche Neuküstrinchen © Foto: privat
Birte Förster / 21.07.2016, 06:32 Uhr
Neuküstrinchen (MOZ) Auf eine musikalische Reise durch die vergangenen zehn Jahre führte der FahlbergChor seine Zuschauer am Wochenende. Zum Konzert in die Kirche nach Neuküstrinchen waren laut Chorleiterin Sabine Fahlberg insgesamt 400 Gäste gekommen. Für das besondere Konzert, mit dem die 23 Mitglieder das zehnjährige Bestehen des Chors feierten, wählten sie ihre Lieblingslieder der vergangenen zehn Jahre aus.

Zum Mitsingen und Musizieren seien aber auch ehemalige Trommler sowie Sängerinnen aus dem Projekt- und Mädchenchor eingeladen worden, berichtet Sabine Fahlberg. Auch ein Flötenquartett war Teil des Konzertes. Begleitet wurden viele Lieder außerdem von Klarinetten- und Trompetenklängen.

Die Chormitglieder und Musiker boten den Zuschauern mit Liedern aus aller Welt zwei Stunden lang ein abwechslungsreiches Programm. Zu hören waren russische, finnische und englische Volkslieder, die südafrikanische Nationalhymne, Gospelmusik sowie hebräische Lieder. Auch Madrigale, mehrstimmige Vokalstücke, gaben die Sänger zum besten.

Obwohl alle Mitglieder Laien sind, zeigte sich die Leiterin, die selbst viele Jahre bei verschiedenen Gesangslehrern Stimmbildung sowie alte und neue Gesangsliteratur studierte, zufrieden mit dem Auftritt in Neuküstrinchen. "Die zehnjährige Stimmarbeit trägt Früchte in einem wunderschönen und herzberührenden Chorklang", beschreibt es Sabine Fahlberg. "Der Chorklang war rund, differenziert, lebendig und mitreißend."

Beim Konzert in der Kirche lieferten die Sänger zu jeder Melodie eine kleine Einführung. Jeder habe sein jeweiliges Lieblingslied angesagt und den ganz persönlichen Bezug dazu zum Ausdruck gebracht, erzählte die Leiterin.

Nicht nur der Chor sorgte für Atmosphäre in dem Gotteshaus. Die Gemeindemitglieder hätten zuvor liebevoll die Kirche mit Blumen geschmückt und einen Geburtstagskuchen für den Chor gebacken, berichtete die Kirchenmusikerin.

Die nächsten Konzerte des Chors folgen erst wieder in der Weihnachtszeit in den Kirchen in Biesdorf und der Malche. Neue Mitsänger sind für die Weihnachtsprojekte herzlich willkommen. Ab dem 12. September bereiten sich die Sänger auf die Auftritte zum Ende des Jahres vor.

Weitere Infos gibt es bei Sabine Fahlberg unter Telefon 03336870072 oder unter www.fahlberg-chor.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG