Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Betrunkener 80-Jähriger verweigert Blutabnahme

Siegmar Trenkler / 15.01.2017, 19:33 Uhr
Vielitz (RA) Ein von der Polizei mit 1,42 Promille ertappter 80-jähriger Jäger musste am Freitag in Vielitz zur Blutabnahme gezwungen werden. Die Beamten hatten den Chrysler-Fahrer gegen 22.30 Uhr kontrolliert, weil er zuvor Auffälligkeiten in der Fahrweise gezeigt hatte. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch wahr und ließen den Mann pusten. Der Test zeigte einen Promille-Wert von 1,42 an. Der Jäger wollte auch danach nicht einsehen, dass irgendetwas falsch gelaufen war. Er erklärte, dass es Brauchtumspflege nach einer erfolgreichen Jagd sei, das Wild "totzusaufen". Das sei auch beim Autofahren unschädlich, und ohnehin habe er es schon öfter getan. Bei der Blutentnahme zeigte er sich unkooperativ. Ihm wurde die Probe daher gegen seinen Willen entnommen. Zudem wurde der Führerschein des 80-Jährigen beschlagnahmt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Außerdem gab es eine Verkehrsstrafanzeige.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG