Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Krämerwaldfest lockt 3000 Besucher mit vielen Attraktionen

Hoch hinauf geklettert beim Krämerwaldfest

Sachverstand gefragt: Der Pilzexperte Rainer Konefka hatte einiges an Kulturen mitgebracht, die Interesse weckten.
Sachverstand gefragt: Der Pilzexperte Rainer Konefka hatte einiges an Kulturen mitgebracht, die Interesse weckten. © Foto: MZV
Lucas Vogel / 02.05.2017, 07:36 Uhr
Neu-Vehlefanz (OGA) Ein Besuch beim Krämerwaldfest lohne sich immer, so beschreibt es Besucherin Martina Schön. "Da ist es auch zu verkraften, dass das Wetter nicht hundertprozentig mitspielt", findet sie. Der Besuch in Neu-Vehlefanz mit der Familie ist bei ihr eine feste Größe im Kalender.

Mit ihr kamen 3 000 Besucher zur Waldbegegnungsstätte nach Neu-Vehlefanz, um das diesjährige Krämerwaldfest zu erleben. Zwischenzeitlicher Regen und ein kühler Wind konnten den Besuchern die Freude nicht verderben. "Ich bin mit dem Verlauf des Festes sehr zufrieden. Wir hatten in diesem Jahr knapp 70 Aussteller mit regionalen Produkten dabei. Neben dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm hat mich besonders gefreut, dass so viele Kinder auf dem Fest waren. Das war ja beinahe ein Kinderfest", freut sich Kerstin Rosen, Regionalmanagerin der Gemeinde Oberkrämer und seit acht Jahren hauptverantwortliche Organisatorin des Krämerwaldfestes.

Nach der offiziellen Eröffnung wurde traditionell der Baum des Jahres gepflanzt. Diesmal kam eine Fichte in die Erde. Neben Tanz- und Gesangsvorführungen auf der Bühne begeisterten viele Erlebnisangebote die Gäste. Die Bäume des Krämer Forstes konnten an Strickleitern erklommen werden. Vor allem die Kinder genossen das Abenteuer, gesichert mit Seil, Gurt und Helm in die Höhe zu steigen. Ebenso Tradition haben die Waldmeisterschaften. Hier konnte die ganze Familie Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Zudem wurde mit Fragen rund um den Wald das eigene Wissen über die heimische Flora und Fauna getestet.

Vor allem für die jüngsten unter den Besuchern wurde wieder viel geboten. Angehende Rennfahrer drehten auf Quads auf einer eigens angelegten Strecke ihre Runden, Ponys trugen Kinder auf ihren Rücken. Ein Stück weiter gab es die Möglichkeit, in riesigen Wasserbällen über das Wasser laufen. Reger Betrieb herrschte auch am Bungee-Trampolin. Basteln, sich schminken lassen oder auf der Hüpfburg einfach nur austoben - für Langeweile blieb keine Zeit. Auch die historische Postkutsche stand wieder zur Ausfahrt bereit und lud ein zu einer stilechten Zeitreise durch den Krämer Forst ein. Die Förster derweil boten Führungen zu Fuß durch den Wald an. Kulinarisch reichte die Palette der vor allem regionalen Anbieter von deftig bis süß an.

"Uns gefällt es jedes Jahr wieder gut. Meinem Enkel wohl eher die vielen Spielmöglichkeiten und Attraktionen. Ich werde eher bei dem kulinarischen Angebot schwach", sagt Siegried Kruppa, die gemeinsam mit ihrem achtjährigen Enkel Leon das Krämerwaldfest besucht.

"Mit den Vorbereitungen haben wir schon im September begonnen. Es ist wirklich schön, zu sehen, wie alles ineinandergreift, damit am Ende unsere Gäste immer gerne wiederkommen. Einige unserer Aussteller halten uns bereits seit 15 Jahren die Treue", sagt Kerstin Rosen.

Das Krämerwaldfest ist eine Gemeinschaftsproduktion des Fördervereins Regionalpark Krämerforst, der Gemeinde Oberkrämer und der Forst Brandenburg, die sich längst bewährt hat und viele Freunde findet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG